Immobilienmanagement WOBAU

Aktuelles zu Corona

Liebe Mieterinnen und Mieter,

die Corona-Krise macht auch vor dem Wohnungsmarkt nicht halt. Sollten Sie in eine Notsituation geraten, soll niemand von unseren Mitgliedern seine Wohnung verlieren! Daher stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Wenden Sie sich schnellstmöglich an uns, wenn Sie in dieser schweren Zeit in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Uns liegen einige Informationshilfen vor, auf deren Grundlage wir Sie gern beraten und mit Ihnen individuelle Absprachen treffen.

Bitte informierten Sie sich auch über Hilfen, die die Bundesregierung in Ihrem Rettungsschirm anbietet. Weitere Anlaufstellen sind auch die Städte und Gemeinden oder die Arbeitsagenturen.

Einbau von Funk Rauchmeldern

Wir planen den Einbau von Funk Rauchmeldern ab Februar 2020.

Ihre Vorteile:

  1. Fernprüfbar:
    • Eine Prüfung vor Ort entfällt, Ihre Wohnung muss nicht mehr betreten werden
    • Keine Terminabstimmung mit Prüfer mehr nötig
  2. Sicher:
    • Automatischer Selbsttest gewährleistet eine erhöhte Funktionsbereitschaft
    • Das Gerät verfügt über eine Demontageerkennung
    • Bei einer unterjährigen Störung wird der Mieter vor Ort über optische und akustische Signale gewarnt
  3. Wirtschaftlich:
    • Hochwertige und langlebige Geräteteile
    • 10 Jahres-Langzeitbatterie
  4. Echt-Alarm und 10-Jahres-Garantie
    • Gewährleistungsfrist von 10 Jahren

Wichtiger Hinweis:

Um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen und die Alarmfunktion des Gerätes nicht zu beeinträchtigen, ist Folgendes zu beachten:

Im Umkreis von 50 cm um den Rauchmelder dürfen sich keine Lampen, Pflanzen oder andere Gegenstände befinden, da diese Dinge im Brandfall das Eindringen von Brandrauch in den Rauchmelder behindern und einen Alarm verhindern. Zu Ihrem eigenen Schutz bitten wir Sie um Beachtung dieses Hinweises.

Die Rauchmelder dürfen nicht entfernt, versetzt, überklebt oder mit Farbe überstrichen werden.

Wir danken allen Mieterinnen und Mietern im Voraus für Ihre Kooperation und Unterstützung, um den reibungslosen und termingerechten Wechsel der Rauchwarnmelder zu ermöglichen!



Wobau Alfeld eG errichtet neuen Kinderspielplatz

Verspielte Kinder haben nun gut lachen

Wir haben im Wohnquartier Ravenstraße/Robert-Linnarz-Straße einen neuen Kinderspielplatz errichtet. Der sich zwischen den Häuserblöcken Ravenstraße 15-20 befindliche neue Spielplatz ersetzt den alten, der nicht mehr den heutigen Sicherheitsstandards entsprach. Neue Spielgeräte aus Holz und Metall mussten her. Er verfügt nun unter anderem über einen Holzturm mit Rutsche, einen Sandkasten, eine Schaukel, einen Wackelbalken, einem Wipp-Motorrad sowie einem Kletterwürfel. Zudem wurden die Außenanlagen erneuert und der Bereich mit einem neuen Zaun eingefasst. Wir haben insgesamt rund 35.000 Euro in das Projekt investiert.

Kurz nach der TÜV-Abnahme ist sofort das jüngste Genossenschaftsmitglied Teresa Maleen auf den Spielplatz gestürmt und prüfte die neuen Geräte auf Herz und Nieren. (siehe Fotos)

„Natürlich ist der Spielplatz nicht nur für unsere kleinen Mitglieder gedacht, er ist für alle Kinder, denn sie sind unsere Zukunft.“









Sommerfest der WOBAU Alfeld am 7. August 2019

Auch in diesem Jahr lud die Wohnungsbaugenossenschaft Alfeld ihre Mieterinnen und Mieter zum traditionellen Sommerfest ein. In den vertrauten Räumen der Katholischen Sankt Marien Kirche fanden sich 70 Personen am Nachmittag ein, um bei Sommerwetter schöne Stunden in Gemeinschaft zu verbringen.

Der geschäftsführende Vorstand Herr Günther Geldmacher begrüßte die Anwesenden und bedankte sich für die zahlreichen Anmeldungen und das Kommen.

Mitarbeiter der Fa. Hanke versorgten die Gäste mit leckerem Grillgut und Salaten sowie Getränken. Als Überraschung für die Gäste hatte die WOBAU den Zeichner Vitali Schreiber aus Hildesheim engagiert, der auf Wunsch mit viel Talent und Leidenschaft Porträts der Besucherinnen und Besucher als Karikatur in Schwarz-Weiß anfertigte.

In entspannter Atmosphäre war Gelegenheit für nette Gespräche und Auffrischung von Kontakten. Auch der Vorstand der WOBAU Herr Günther Geldmacher und Herr André Kempf standen nach der Begrüßung als Ansprechpartner für Lob, Sorgen und Nöte aller bereit.

Wie auch in den vergangenen Jahren war das Sommerfest dank der wunderbaren Gäste wieder ein voller Erfolg.

WOBAU Alfeld beschließt auf der Mitgliederversammlung 3 % Dividende

Am 20. Juni 2019 fand die ordentliche Mitgliederversammlung der Wohnungsbaugenossenschaft Alfeld eG in den Räumen der Katholischen Kirche in Anwesenheit vieler interessierter Mitglieder statt. Roland Schaper, Vorsitzender des Aufsichtsrats, begrüßte die anwesenden Mitglieder und Vertreter des Handwerksunternehmens Fa. Weist MalerFachBetrieb sowie die anwesenden Jubilare. Anschließend wurde der im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern mit einer Schweigeminute gedacht.

Herr Geldmacher, hauptamtlicher Vorstandsvorsitzender, berichtete vom überaus positiven Geschäftsverlauf des vergangenen Jahres; die WOBAU war im Geschäftsjahr 2018 erfolgreich und erzielte einen Jahresüberschuss von 159 T€.

Für die Pflege und Verbesserung der Wohnungen wurden 1.054 T€ investiert. 350 T€ entfielen auf energetische Modernisierungsmaßnahmen und 704 T€ wurden für Instandhaltungsmaßnahmen aufgewandt.

Der Wohnungsmarkt zeigte sich im Geschäftsjahr belebt. Eine erhöhte Nachfrage von Ein- und Zweizimmerwohnungen war zu verzeichnen.

Der Bilanzgewinn 2018 beträgt 182.683,70 €, aus dem auf Empfehlung von Aufsichtsrat und Vorstand eine Dividende von 3 % an die Mitglieder ausgeschüttet wird.

Die Betreuung der Mitglieder war und ist der WOBAU ein wichtiges Anliegen. Wie in den Vorjahren wurden wieder einige Veranstaltungen angeboten, die ausnahmslos gut besucht waren, insbesondere die Mieterfahrt zur Fuhrberger Spargelwirtschaft und das Sommergrillfest an der Katholischen Kirche.

Herr Rainer Oelze und Frau Regina Kirchberg wurden in gemeinsamer Wahl von der Mitgliederversammlung einstimmig für eine weitere Amtszeit in den Aufsichtsrat gewählt. Sie nahmen die Wahl an. Vorstand und Aufsichtsrat erhielten einstimmig Entlastung.

Traditionell geehrt wurden langjährige Mitglieder der WOBAU vom Aufsichtsratsvorsitzenden Herrn Roland Schaper. Dieses Jahr haben 9 Mitglieder Jubiläen zu feiern. 2 Mitglieder mit 50 Jahren, 4 Mitglieder mit 40 Jahren und weitere 3 Mitglieder mit 25 -jähriger Mitgliedschaft. Drei Mitglieder sind der Einladung zur Versammlung gefolgt.



Gratulanten und anwesende Jubilare: Herr Roland Schaper (Vorsitzender des Aufsichtsrates), Herr André Kempf (hauptamtlicher Vorstand seit 01.04.2019), Frau Anneliese Hoffmann (nebenamtlicher Vorstand bis 30.03.2019), Herr Günther Geldmacher (hauptamtlicher Vorstandsvorsitzender), Herr Rolf Queitsch, Herr Hansjoachim Witte und Herr Hans-Henning Pfeiffer.

Satzungsänderung

Am 20.06.2019 hat die Mitgliederversammlung eine Satzungsänderung beschlossen. Details und Informationen zu der Änderung, gültig ab dem 21.06.2019, finden Sie hier.

Vorstandswechsel in unserer Genossenschaft

Vom Auszubildenden zum Vorstand

Am 30. März 2019 ist Frau Anneliese Hoffmann nach knapp 6 Jahren aus dem Vorstand unserer Wohnungsbaugenossenschaft Alfeld eG ausgeschieden und hat sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Frau Hoffmann übergibt Ihren Posten mit gutem Gewissen und Zuversicht an unseren langjährigen Mitarbeiter und Leiter des Rechnungswesens André Kempf. Gemeinsam mit Herrn Geldmacher wird Herr Kempf ab sofort die Genossenschaft leiten.

Er gehört dem Team der Wohnungsbaugenossenschaft Alfeld eG schon seit dem 1.9.2004 an. Nach seiner Ausbildung zum Kaufmann der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft übernahm er bereits das Rechnungswesen der Genossenschaft. Nebenberuflich erwarb er die Urkunde des Geprüften Bilanzbuchhalters der IHK Hannover und anschließend die Bezeichnung Immobilien-Ökonom (GdW) an der EBZ Business School in Bochum. Durch seine jahrelange und verantwortungsvolle Arbeit, sein fundiertes Wissen sowie sein Engagement für unser Unternehmen besitzt Herr Kempf die erforderlichen praktischen Qualifikationen für die zahlreichen Aufgaben der Unternehmensleitung.

Wir danken Frau Anneliese Hoffmann für die jahrelange und gute Zusammenarbeit und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.



Unsere Gästeappartements und –wohnung

Kennen Sie das auch? Möchten Sie Verwandte oder Bekannte, die eine weite Anreise haben, gern einmal länger bei sich zu Besuch haben, aber Ihre Wohnung ist hierfür zu klein? Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie in Alfeld-Leine für einen oder mehrere Tag/e ein Gästeappartement oder eine Gästewohnung mieten möchten.

In unserem Haus Allevo in der Bodelschwinghstr. 7/9 in Alfeld stehen Ihnen zwei Gästeappartements (Doppelzimmer mit Duschbad) zur Anmietung zur Verfügung.

Die Preise (inkl. Mehrwertsteuer) haben wir hier für Sie in der Kurzübersicht zusammengestellt:

Gästeappartement (Belegung mit max. 2 Personen)
Preis pro Nacht: € 40,00
Preis für Nichtmitglieder: € 50,00
Endreinigung (einmalig): € 20,00

Bettwäsche und Handtücher müssen mitgebracht werden!

Ihre Reservierungsanfrage können Sie entweder telefonisch bei Frau Steinbrück unter Tel. 05181 / 80 68-11 oder via eMail unter steinbrueck@wobaualfeld.de vornehmen oder Sie senden uns die hier hinterlegte Anfrage ausgefüllt, mit Angabe Ihrer Telefonnummer und unterschrieben per Post oder Fax zu.

Unsere Gästeappartements


Antrag für Gästewohnungen



Impressum